Hypnose in Hannover

Während der Hypnose befindet man sich in einem Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Das Denken findet nicht mehr logisch in Worten, sondern eher intuitiv in Bildern statt. Der Körper ist angenehm entspannt, die Sekretion des Stresshormons Cortisol wird reduziert und die Atmung wird ruhig und gleichmäßig. Doch der Geist ist hellwach und fokussiert, Zeit und Raum werden unwichtig.

Im Trancezustand der Hypnosetherapie ist das Unterbewusstsein besonders aufnahmefähig.

In diesem Zustand veränderter Aufmerksamkeit kann unser Unterbewusstsein nicht unterscheiden, ob etwas wirklich erlebt wird oder es sich nur vorgestellt wird. Diese Tatsache macht sich die Hypnosetherapie zunutze, um z.B. einem Abnehmwilligen zu verinnerlichen wie es ist, sich gesund zu ernähren. Sie hören i.d.R. alles, was der Hypnotiseur sagt, arbeiten aktiv mit und können nicht dazu gebracht werden, etwas zu tun, was sie in ihrem Inneren ablehnen. 

Im Mittelpunkt: Ihre persönliche Zielsetzung

Informieren Sie sich auf meiner Website über die verschiedenen Therapieangebote in meiner Praxis. Darüber hinaus gibt es weitere Anwendungsgebiete, für die ich Ihnen bei Bedarf gerne ein passendes Angebot mache, z.B. bei Flugangst, Angst vor zahnärztlichen Eingriffen oder zur Burnout-Prävention durch Hypnosetherapie. Bei Fragen rufen Sie mich gerne an oder senden Sie mir eine Nachricht. 

 

Im Mittelpunkt steht stets Ihre persönliche Zielsetzung. Ausgehend von Ihrer Situation entwickeln wir die für Sie erfolgversprechendste Herangehensweise. 

Fragen & Antworten zur Hypnose

Wie wirkt Hypnosetherapie?

Unter Anleitung des Hypnotiseurs können Ressourcen und Fähigkeiten im Inneren des Klienten aufgespürt werden, die ihm helfen, sein Ziel - z.B. das Bestehen einer Prüfung - zu erreichen. Z.B. kann so auch das auslösende Moment für eine Phobie gesucht, analysiert und aufgelöst werden. Die Hypnosetherapie basiert auf dem Grundsatz, dass jeder Mensch in sich alle Ressourcen und Fähigkeiten besitzt, um ein glückliches und erfülltes Leben führen zu können. In der Trance gehen wir sozusagen auf Forschungsreise ...

Worin liegt der Unterschied zur Show-Hypnose?

Hypnosetherapie bzw. medizinische Hypnose ist ein wissenschaftlich anerkanntes und nachweislich wirksames Verfahren und nicht vergleichbar mit Hypnose, die Sie aus  Fernsehshows kennen. Show-Hypnose setzt auf schnelle Effekte. Eine dauerhafte Verinnerlichung findet nicht statt.

Birgt Hypnose Gefahren und Risiken in sich?

Abgesehen von einigen Kontraindikationen birgt die Hypnose unter Anleitung eines gut ausgebildeten Therapeuten unter Beachtung seiner Grenzen keine Gefahren. Der Klient hat darüber hinaus auch in der Trance jederzeit die Möglichkeit „auszusteigen“.

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Grundsätzlich ist jeder Mensch hypnotisierbar - sofern er möchte. Allerdings sind die erreichbaren Trancetiefen unterschiedlich, was von vielen Faktoren abhängig ist; nicht zuletzt auch von der „Chemie” zwischen dem Hypnotiseur und dem Klienten. Gehen Sie daher offen und frei von möglichen falschen Erwartungen in die Sitzung und nutzen sie die erstaunliche Kraft Ihres Unterbewusstseins.

Wie läuft die Erstsitzung ab?

Zunächst dient die erste Sitzung dem Kennenlernen. Sie schildern mir Ihre Probleme und Wünsche, gemeinsam definieren wir Ihr Therapieziel und besprechen alle offenen Fragen. Danach können Sie direkt die erste Hypnose genießen ...

Wie viele Hypnose-Sitzungen benötige ich?

In der Hypnosetherapie gibt es (außer bei in sich geschlossenen Modellen wie z.B. der Rauchentwöhnung) kein „Schema F“, welches für alle Anliegen und Klienten passt. Jeder Mensch ist einzigartig. So reagiert der eine schon in der ersten Sitzung stark auf die Hypnose, ein anderer braucht etwas länger und bei anderen lässt sich mit der Hypnosetherapie das erwünschte Ziel evtl. nicht erreichen. Eine Heilung durch Hypnose kann ich daher weder versprechen noch garantieren.